Engagement: „I love to“ statt „I prefer not to“

Das Engagement folgt der Motivation

Bartleby ist ein schwieriger Kollege. Wann immer man ihn bittet, etwas zu tun, antwortet er: „I prefer not to.“ Er arbeitet in einer Anwaltskanzlei, sitzt hinter einer spanischen Wand und soll Schriftsätze kopieren. Man kann nicht wissen, was Bartleby wirklich motivieren könnte. Er ist der Protagonist einer gleichnamigen Erzählung von Herman Melville, dem Autor von Moby Dick. Doch es wäre sicher einen Versuch wert, Bartlebys Arbeitsumgebung zu ändern, etwa die spanische Wand zu entfernen. Zunächst aber und vor allem: mit ihm zu reden und auf seine Bedürfnisse zu reagieren.

Der Einfluss der Bürogestaltung auf das Engagement ist nicht zu überschätzen

Bevor man ein Konzept entwirft, bevor man Ideen, die in der Theorie so richtig scheinen, über den Kopf der Betroffenen hinweg realisiert, spricht man mit den Menschen, fragt sie und hört zu! Erst dann werden Vorschläge entwickelt und unterbreitet. Nie dogmatisch, immer im Dialog.
Mitarbeiterzufriedenheit hängt von vielen verschiedenen Faktoren ab: der Unternehmenskultur, gutes Arbeitsklima, Anerkennung durch die Vorgesetzten, Kollegen, Aufstiegschancen, Geld und vielem mehr . Vernachlässigt wird dabei regelmäßig das Element, dem niemand entfliehen kann: der Raum! Der Einfluss, positiv oder negativ, den die Gestaltung des Büros hat, ist gar nicht zu überschätzen.

  • Engagement
    Young co-workers are sitting at the floor and relaxed working

Hierbei geht es um handfestere Dinge als Feng Shui:

eine schlechte Klimatisierung hat direkten Einfluss auf die Atemwege; hohe Lautstärke erhöht den Stress; mangelnde Ergonomie der Arbeitsplätze führt zu Muskel- und Gelenkbeschwerden; unausgewogene Beleuchtung führt langfristig zu Augenschäden; um nur einzelne Aspekte zu nennen.
Es gibt also etliche Punkte, an denen man ansetzen kann, wenn es um die Verbesserung des Arbeitsplatzes geht. Ein verbessertes Büro hat aber nicht nur eine größere Gesundheitsfreundlichkeit zur Folge; wer in ein gut gestaltetes Büro kommt, fühlt sich dort wohler, ist zufriedener.
Zufriedene Mitarbeiter zeigen nachweislich höhere Identifikation mit ihrem Arbeitgeber und wer sich mit seinem Arbeitgeber identifiziert, engagiert sich stärker für ihn. Steigerung der Zufriedenheit bedeutet also Steigerung des Engagements.
Genau das ist das Ziel der Bürogestaltungen von Living WorkPlace. Da dabei niemals die individuellen Bedürfnisse der Kunden außer Acht gelassen werden, erscheint selbst die Wandlung eines so schwierigen Kollegen wie Bartleby von „I prefer not to“ zu „I love to“ möglich.

An unseren Living WorkPlace Standorten können Sie sich direkt mit unseren Kollegen austauschen. Erfahren Sie aus erster Hand, wie das Arbeitsumfeld zur Motivation und zum Engagement beiträgt.

Menschen verstehen, Arbeit verstehen,
Veränderungen verstehen.

Kontakt

Wie können wir Ihnen helfen?

Living WorkPlace

Standort Berlin
Europa-Center 17th Floor
Tauentzienstrasse 9-11
10789 Berlin

Tel: +49 (0) 30 - 35 52 91 36

info@living-workplace.com

Living WorkPlace-TalkLiving WorkPlace erweitert Kompetenzen